Einmannzelt

„Einmannzelt“ für drei

Seit Monaten verschollen im Wald ohne Zugang zur Zivilisation: Eine Idee, welche auf den ersten Blick wie für einen Horrorfilm gemacht ist. Nicht aber für Max Martens, Videoeditor-Azubi bei UFA SERIAL DRAMA, und seinen Teampartner Christoph Neuhaus. Die beiden jungen Kreativen haben aus dieser Idee neben ihrer Ausbildung und mit viel Hilfe von UFA-Kollegen eine sechsteilige Sitcom-Webserie gemacht – „Einmannzelt“.

In sechs Folgen, jeweils zwischen 2:30 min und 4:00 min lang, wird das Zusammenleben von drei im Wald Verschollenen erzählt. Gemeinsam müssen sie sich in ihrem Alltag im Wald zurechtfinden und sehen sich zwischendurch mit dem ein oder Anderen typischen WG-Problem konfrontiert. Das Besondere an der ohnehin ungewöhnlichen WG: Mia, Jimmy und Dr.Colori leben in einem Einmannzelt. Ein bisschen ist das „Lost meets Friends“.

Max und Christoph haben gemeinsam schon einige Projekte realisiert, aber die Webserie ist bisher ihr größstes. Gemeinsam haben sie die Drehbücher geschrieben, die Dreharbeiten geplant, organisiert und geschnitten. Den Dreh im Wald haben sie mit einem Team aus vielen jungen Menschen, teilweise mit Mit-Azubis absolviert. Max Martens erinnert sich gerne an die tolle Atmosphäre am Set: „Jeder hat seinen Job richtig, richtig gut gemacht, aber nicht nur das, sondern jeder hat auch überall mit angepackt, wo gerade noch eine helfende Hand gebraucht wurde.“

Für die Zukunft wünscht sich Max, dass ihr erstes großes Serien-Projekt den Leuten Freude bereitet. „Wir hätten uns nie träumen lassen, was diese Idee aus unserer Köpfen in Bewegung setzten würde.“ Sie arbeiten sogar schon an einer Weitererzählung von „Einmannzelt“ in einer zweiten Staffel.

Alle Folgen von „Einmannzelt“ gibt es hier.

 

ShareShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInShare on StumbleUponEmail this to someonePrint this page