IMG_0230

Interview: Das war mein Digital – Volontariat

Die Fernsehzeitung reicht schon lange nicht mehr. Wer heute wissen will, wie es mit seiner Lieblingsserie weitergeht, schaut ins Netz. Die Abteilung Digital von UFA SERIAL DRAMA sorgt mit ihren Onlinevideos, Spin-Offs, Wochenvorschauen und Backstage-Berichten dafür, dass die Zuschauer stets auf dem allerneusten Stand bleiben. Um den Digitalnachwuchs zu fördern, bietet UFA SERIAL DRAMA Volontariate im Onlinebereich an. Max Martens hat sein Volontariat gerade hinter sich. In einem Interview spricht er über seine Erfahrungen.

Seit wann bist du bei UFA SERIAL DRAMA und wie kamst du auf das Unternehmen?

Ich bin seit Juni 2013 bei UFA SERIAL DRAMA, war aber schon im Sommer 2012 für drei Monate als Kamerapraktikant in dem Unternehmen, das damals noch GrundyUFA hieß. Der damalige Produktionsleiter von GZSZ ist der Vater einer ehemaligen Mitschülerin von mir und hatte an unserer Schule eine Präsentation über Jobs in der Medienbranche gehalten. Das fand ich sehr interessant und habe mich gleich beworben.

Was hast du vor deinem Volontariat gemacht?

Vor meinem Engagement als Volontär im Bereich Digital war ich schon eine Zeit lang am Set, wodurch ich der Firma kein Unbekannter mehr war, als ich mich für das Volontariat beworben habe. Vor meiner Zeit als Kamerapraktikant habe ich mein Abitur absolviert, wobei ich nebenher während der gesamten Oberstufe schon als Hobbyfilmemacher unterwegs war.

Wie sah dein Arbeitsalltag als Volontär aus?

Während meines einjährigen Volontariats bestand meine Arbeit darin, serienunterstützenden Content für GZSZ zu produzieren. Das bedeutet Videos schneiden aber auch Material drehen, zum Beispiel bei Außendrehs. Interviews mit den Schauspielern habe ich auch viele geführt.

Was waren deine positiven Highlights?

Highlights waren immer die Making of’s von den Außendrehs, weil ich alleine mit einer Kamera und einem Mikrofon ausgerüstet entscheiden konnte, was ich wie aufnehmen möchte und das gedrehte Material dann selbst zu einem Making of – Clip schneiden konnte. Das waren dann immer Clips, die zu 100% aus meinem Kopf entstanden sind. Interessant waren auch immer die Interviews mit den Bands, die bei GZSZ im „Mauerwerk“ aufgetreten sind.

Warum hast du dich für dieses Volontariat entschieden?

Ich habe mich für dieses Volontariat entschieden, weil es eine Arbeit ist, die mir Spaß macht. Man kann sich kreativ austesten und lernt immer dazu – im Umgang mit der Technik, aber auch im Umgang mit den Menschen um dich herum.


Was machst du heute?

Mein Volontariat habe ich jetzt in der Tasche und arbeite heute als Junior Videojournalist in der Online Redaktion der UFA SERIAL DRAMA am Standort Babelsberg.

 

Du hast Interesse an einem Volontariat im Onlinebereich bei UFA SERIAL DRAMA? Dann bewirb dich vorzugsweise über unser Onlineformular.

 

ShareShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInShare on StumbleUponEmail this to someonePrint this page