GLI_9570

… ein Disponent?

Die Produktion täglicher Serien erfordert perfekt geplante und miteinander verzahnte Arbeitsabläufe. Wann spielt ein Schauspieler welche Szene? Wie läuft der Studiodreh ab? Wer fährt das Team rechtzeitig zum Außendreh-Set? Für die Beantwortung solcher und weiterer Fragen ist der Disponent verantwortlich.

Nach Besprechung der Storyline gehen die einzelnen Gewerke einer Produktion an die Arbeit und: ein Drehplan über alle zu drehenden Szenen im Studio und im Außendreh wird erstellt. Der Disponent erstellt und koordiniert diesen Drehplan (Dispo) und achtet dabei darauf, das Drehpensum so effektiv und effizient wie möglich abzuleisten. Auch für Änderungen im Drehplan ist der Disponent der erste Ansprechpartner und kümmert sich um die Umdisponierung für einen ungehinderten Drehablauf.

Nicht nur für die zu drehenden Szenen hat der Disponent den Plan. In Absprache mit der Chef-Maske erstellt er eine Maskendisposition und in Absprache mit den Kostümbildnern disponiert er die Kostümwechsel. Außerdem ist ein Disponent für die Fahrerdisposition der Fahrten für die Schauspieler zum Drehort verantwortlich und hat auch Umbauten, wie zum Beispiel Requisiten, Licht und Kameras auf dem Schirm. Mit seiner Planung sorgt der Disponent so für einen reibungslosen Produktionsablauf.

Um als Disponent zu arbeiten, sollte man bereits praktische Erfahrungen an einem Filmset gesammelt haben – mindestens zwei Jahre und idealerweise als Set-Aufnahmeleiter. Dort lassen sich gute Kenntnisse über die Produktionsabläufe einer industriellen Serienproduktion sammeln. Wer dann noch koordinatorisches Talent, logistisches Talent und Grundkenntnisse und Verantwortungsbewusstsein mitbringt, könnte für den Beruf wie geschaffen sein.

 

 

ShareShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInShare on StumbleUponEmail this to someonePrint this page